Hochzeit in Cottbus

Aus Flittr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Altmarkt in Cottbus
Altmarkt in Cottbus

Cottbus ist die zweitgrößte Stadt Brandenburgs. Sie liegt in der Niederlausitz an der mittleren Spree. Die Einwohnerzahl von Cottbus ist starken Schwankungen ausgesetzt. Der Name der Stadt ist auf 130 verschiedene Schreibweisen überliefert. Die älteste Namensform ist Chotebuz, eine etwas eigenartige Schreibweise ist Kukubuzl.

Standesamtlich geheiratet wird in Cottbus im Trauzimmer des Standesamtes im Stadthaus „Am Altmarkt 21“. Daneben ist es auch möglich, sich das Ja-Wort in der Traditionsbahn zu geben. Ein fürstliches Ambiente bei der Zeremonie genießen Brautpaare, die sich für eine standesamtliche Hochzeit im Schloss Branitz entscheiden. Im Anschluss an die Vermählung können hier in Schloss und Park romantische Hochzeitsfotos geschossen werden.

Schloss Branitz in Cottbus
Schloss Branitz in Cottbus

Für kirchliche Trauungen bietet Cottbus einige Gotteshäuser. Eine katholische Heirat kann z.B. in der Propsteikirche St. Maria Friedenskönigin oder in der Christuskirche stattfinden. Evangelische Hochzeiten können beispielsweise in der Kirche St. Nikolai abgehalten werden.

Neben dem Branitzer Park eignen sich u.a. auch der Blechenpark und der Spreeauenpark gut für Hochzeitsfotos.
Für eine naturfreudige Hochzeitsgesellschaft bietet sich ein Cottbuser Parkrundgang an, da die Parks der Stadt beieinander liegen. Bei einem gemütlichen Hochzeitsspaziergang findet man viele schöne Kulissen, die das Brautpaar richtig zur Geltung bringen.




Das könnte Sie auch interessieren:

Persönliche Werkzeuge