Hochzeit in Frankfurt an der Oder

Aus Flittr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf Frankfurt an der Oder
Frankfurt an der Oder

Die Kleiststadt Frankfurt an der Oder liegt direkt an der polnischen Grenze, die durch den Fluss Oder definiert wird. So liegt die Stadt nur westlich der Oder. Auf der östlichen Seite des Flusses befindet sich die polnische Stadt Słubice.

Im Jahr 1253 wurde eine Urkunde zur Stadtgründung ausgestellt, wodurch Frankfurt (Oder) das Stadtrecht erhielt. Zuvor erhielt Frankfurt 1225 das Marktrecht durch Herzog Heinrich I.

Die standesamtliche Trauung findet in Frankfurt (Oder) üblicherweise im Rathaus statt, in dem auch das Standesamt seinen Sitz hat. Im Trausaal stehen 38 Sitzplätze zur Verfügung. Musik kann per CD eingespielt werden (die gewünschte Musik kann auch selbst mitgebracht werden). Auch Live-Musik ist möglich, doch vermittelt das Standesamt diese nicht. Nach der Hochzeit ist vor dem Rathaus ein Sektempfang möglich.

Rathaus in Frankfurt an der Oder
Rathaus Frankfurt (Oder)

Natürlich kann man in Frankfurt (Oder) auch kirchlich heiraten. Eine katholische Hochzeit kann u.a. in der Heilig-Kreuz-Kirche stattfinden. Evangelische Trauzeremonien werden z.B. in der Marienkirche durchgeführt.

Für einen kleinen Hochzeitsspaziergang, der zu vielen schönen Hochzeitsfotos einlädt, eignet sich der Lennépark. Auch die Oderpromenade bietet tolle Kulissen für Hochzeitsportraits.




Das könnte Sie auch interessieren:

Persönliche Werkzeuge