Ringkissen

Aus Flittr

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ringkissen Ringkissen

Üblicherweise zieht der Ringträger vor dem Brautpaar in die Kirche ein. Oftmals ist es ein Kind, das das Ringkissen vor der Trauung zum Altar trägt. Die Trauringe sind normalerweise mit Bändern an dem Kissen befest, so dass sie nicht von ihrer weichen Unterlage rutschen können.


Meist ist das Kissen für die Eheringe weiß oder cremefarben. Es kann mit zarten Stickereien und Borten verziert sein. Wer will, kann die Vornamen des zukünftigen Ehepaares einsticken lassen.

Ringkissen gibt es nicht nur als Quadrat. Besonders beliebt ist außerdem die Herzform.






Wichtig! Wenn Sie ein Ringkissen für Ihre Hochzeit wollen, müssen Sie dieses selbst besorgen. Als Alternative bieten viele Pfarreien ein einfaches Ringtablett an.


Ringkissen mal anders – es muss nicht immer ein Kissen sein. Auch durch ausgefallene Varianten des "Ringkissens" kommen die Trauringe so richtig zur Geltung.

Wie wärs denn z.B. mal mit einem Ringbaum? Der Baum ist hier das Symbol für die Liebe und künftige Ehe. Er wurzelt auf einem soliden Untergrund und wächst und gedeiht. Die Hochzeitsringe können als die Früchte der Liebe gesehen werden.

Ringbaum Ringbaum

Eine andere außergewöhnliche Idee ist es, die Eheringe auf ein blühendes Ringkissen zu legen. Floristen können solche Ringkissen aus Blumen machen. Dabei wird beispielsweise jeder Trauring auf einer Blüte befestigt. Das florale Ringkissen ist ein besonderer Hingucker, lässt sich aber leider nicht für die Ewigkeit aufbewahren.

Weitere Alternativen sind eine Ringbox, ein Ringstrauß oder eine Ringschachtel.





Übersicht über die TrauringeTrauringe
Persönliche Werkzeuge